top of page

Medizinische Grundversorgung im Obersimmental: Spital STS AG und Spitäler FMI AG müssen Gespräche aufnehmen

Für die FDP.Die Liberalen ist es wichtig, dass eine funktionierende Medizinische Grundversorgung auch in den Randgebieten gewährleistet wird. Deshalb hat die FDP in der Vergangenheit die Anstrengungen im Einzugsgebiet des Spitals Zweisimmen beobachtet und bisher mitgetragen. Nach den jüngsten Vorkommnissen erachtet sie den von der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) angestrebten Vertragsabschluss mit der Medaxo AG heute nicht mehr als prioritär.

Die Fraktion der FDP fordert die Verantwortlichen der Spital STS AG und Spitäler FMI AG auf, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen und nach einer Lösung für eine medizinische Grundversorgung im Einzugsgebiet des Spitals Zweisimmen zu erarbeiten. Von der Gesundheitsdirektion erwartet sie, dass der vorgesehene Vertrag mit der Medaxo AG nicht abgeschlossen wird, bevor nicht sämtliche kritischen Fragen (u.a. Interpellation des FDP-Fraktionschefs Carlos Reinhard) transparent beantwortet und bereinigt sind.

 

Die FDP.Die Liberalen haben grosse Bedenken in Bezug auf die Struktur und Finanzierung der Spitallandschaft im Kanton Bern. Es ist unumgänglich, dass nun unverzüglich die Versorgung grundsätzlich angegangen wird, bevor die finanziellen Folgen für den Kanton und die Steuerzahlenden unabsehbar werden. 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

تعليقات


bottom of page