top of page

FDP Hilterfingen: Nomination der Kandidaten für die Gemeindewahlen 2024

Gestern Dienstagabend fand im Mehrzweckraum des Feuerwehrmagazins Hünibach die jährliche Hauptversammlung der FDP Hilterfingen statt. Nebst den statuarischen Traktanden standen die diesjährigen Gemeindewahlen in Hilterfingen im Zentrum der Sitzung. Die Hauptversammlung nominierte Markus Eberhard, Markus Graf, Daniel Ritz und Jürg Straubhaar für die FDP-Wahlliste.

Die FDP Hilterfingen hielt am Dienstagabend im Feuerwehrmagazin Hünibach die diesjährige Hauptversammlung ab. Zu Beginn der Sitzung führte Präsident Stefan Otziger durch die statuarischen Traktanden. Die Mitglieder folgten den Vorschlägen des Vorstandes und genehmigten die verschiedenen Programmpunkte auf der Traktandenliste. Das FDP-Jahr 2023 verlief erwartungsgemäss.


Nomination der Kandidaten für die Gemeindewahlen 2024


Das Hauptthema der Hauptversammlung war die Nomination der Kandidaten für die Gemeindewahlen vom 22. September 2024. Stefan Otziger, der auch die «Arbeitsgruppe Wahlen 2024» leitet, erläuterte den Projektfortschritt und den aktuellen Stand der Arbeiten. Dabei konnte er die Zusammensetzung der Wahlliste bekanntgeben. Die FDP Hilterfingen steigt mit Markus Eberhard, Markus Graf, Daniel Ritz und Jürg Straubhaar in die Wahlkampagne. Markus Graf nimmt dabei als bisheriger Gemeinderat eine führende Rolle ein. Alle Personen auf der Wahlliste sind ausgewiesene Persönlichkeiten von Hilterfingen und für ein Gemeinderatsmandat bestens qualifiziert. Die versammelten Parteimitglieder nominierten die Kandidaten mit grossem Applaus. Anschliessend präsentierte Stefan Otziger den Plan der Wahlkampagne, welcher bis zum Wahltermin verschiedene Anlässe sowie Kommunikations- und Unterstützungsmassnahmen für die Kandidaten beinhaltet. Der Wahlauftakt erfolgt am 23. März 2024 mit einem Osteranlass vor der Drogerie Chartreuse in Hünibach.


Wechsel im Vorstand und erneuter Zuwachs bei den Mitgliedern


Weiter gab es einen Wechsel im Vorstand. Für Markus Eberhard, der den Vorstand verlässt, nimmt neu Nikolai Sempach Einsitz. Er ist für das Ressort «öffentlichkeitsarbeit» zuständig und übernimmt dabei auch die Events von seinem Vorgänger. Daneben darf die Ortspartei weiterhin auf die wertvollen Dienste der Finanzchefin Manuela Anderegg, der Mitgliederverantwortlichen Tamara Häsler und des Vizepräsidenten David Weilenmann zählen. Am Schluss der Veranstaltung informierte Stefan Otziger über die sehr erfreuliche Entwicklung bei der Mitgliederzahl. Die vom Vorstand lancierte Kampagne für die Gewinnung von Neumitgliedern führte zu zehn Neueintritten. Die Partei verzeichnete somit erneut eine Steigerung der Mitgliederzahl um über zehn Prozent auf nun 80 Personen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page