top of page

Mitwirkung Veloroute Worblental: Gemeinsam für eine fahrradfreundlicheZukunft

In einer Zeit, in der Umweltschutz und nachhaltige Mobilität immer wichtiger werden,

steht das Worblental vor einer wegweisenden Entscheidung: die Gestaltung einer

neuen durchgehenden Veloroute. Bei der öffentlichen Mitwirkung zur Linienführung

setzt sich die FDP Vechigen für die Variante "Mitte" ein - und das aus guten Gründen!

Warum "Mitte"? Nun, diese Variante benötigt weniger Kulturland als die Nordvariante

und ist von Boll aus bestens erreichbar. Zwar ist die Strecke zwischen Worb und

Stettlen etwas länger als bisher, aber dafür angenehm flach. Die Kostenunterschiede

sind vertretbar im Vergleich zu den anderen Optionen. Die Südvariante fällt aus dem

Rennen, denn sie hat ihre Tücken: temporäre Sperrungen durch den Schießstand,

ungünstige Höhenprofile und eine deutlich längere Strecke im Vergleich zur "Mitte".

Unser Vorschlag? Die asphaltierte Fahrspur etwas schmaler gestalten als vom Kanton

vorgeschlagen und beidseitig Mergel für Landwirtschaftsfahrzeuge verbauen. So wird

die Flächenversiegelung weiter reduziert und die Natur geschützt.

Die FDP strebt ein gut erschlossenes Veloroutennetz im Worblental an. Eine attraktive

Streckenführung wird künftig mehr Menschen dazu motivieren, ihren Arbeitsweg

nach Bern und Umgebung mit dem Fahrrad oder E-Bike zurückzulegen. Damit

entlasten wir nicht nur den motorisierten Verkehr auf der stark beanspruchten Strecke

zwischen Stettlen, Boll und Worb, sondern tragen auch zum Wohlbefinden der

Anwohnerinnen und Anwohner bei.


Die FDP.Die Liberalen Vechigen setzt ein Zeichen für eine fahrradfreundliche Zukunft im Worblental!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page